Ambitionierter Nachwuchs in Hotellerie und Gastronomie

258 Lernende der Schulhotels von hotelleriesuisse haben im Juli die Lehrabschlussprüfung erfolgreich gemeistert. In diesem Jahr sind sechs Lernende vom SEEDAMM PLAZA angetreten und haben sehr souverän bestanden, dazu gratuliert das ganze Team herzlich! Ganz besonders stolz ist Hansueli Wyss, Betreuer von Patricia & Anna-Tina über die wahnsinnige Leistung seiner „Schützlinge“ (1.Rang & 2. Rang). Nun halten die Lehrlinge das eidgenössische Fähigkeitszeugnis zur Hotelfachfrau, Restaurationsfachfrau, Köchin & zum Koch in der Hand. Was sie von der Lehrzeit mitnehmen, was ihnen bei der Prüfung durch den Kopf ging und welche Zukunftsträume in der Luft liegen, erzählen Sie hier.

patricia_474x256

Patricia, Hotelfachfrau EFZ

«Aus meiner Lehrzeit nehme ich vor allem den Umgang mit Menschen mit. Und auch Ausdauer zu beweisen, denn die Lehre in der Gastronomie / Hotellerie und die damit verbundenen Arbeitszeiten sind nicht jedermanns Sache. Auf die Prüfung habe ich mich sehr gefreut, endlich konnte ich zeigen was ich in den drei Jahren alles gelernt habe – von Nervosität keine Spur :)! Nach der Lehre bleibe ich als Réceptionistin im SEEDAM PLAZA. Was danach kommt ist noch offen.

annatina_474x256

Anna-Tina, Hotelfachfrau EFZ

«Ich nehme viel fürs Leben mit, besonders das Arbeiten mit Menschen unterschiedlicher Kulturen hat mir viel Spass gemacht. Von meinem Lehrlingsbetreuer Hansueli Wyss habe ich in Sachen Durchhaltewillen und Optimismus eine Menge dazugelernt und „abgeschaut“. Während der Prüfung war ich dank der guten Vornoten nicht sehr nervös, aber der Wille erfolgreich abzuschliessen war auf jeden Fall da. Nun freue ich mich auf meinen Auslandaufenthalt in Frankreich, wo ich auf einer Pferdefarm als Betreuerin arbeiten werde. Das Tolle ist, dass ich meine beiden Pferde mitnehmen kann, Französisch lerne und mich draussen in der Natur bewegen kann. Was mich danach erwartet ist noch offen. Ich wünsche mir eine Stelle als Hotel Réceptionistin zu finden und vielleicht auch mal 5 Sterne Luft zu schnuppern. Aber egal was kommt, es soll in erster Linie Spass machen.»

sandra_474x256

Sandra, Restaurationsfachfrau EFZ

«Anfangs Lehrzeit sagte man mir, dass ich selbstbewusster auftreten sollte – das habe ich auf jeden Fall geschafft J! Ich habe viele Leute kennengelernt und auch gelernt mit dem schnelllebigen und umfangreichen Aufgabengebiet im Gastronomie-Alltag umzugehen, sich stets auf Neues einzustellen. Die Gastronomie ist sehr fordernd, aber wenn man es gerne macht – macht man es mit Leidenschaft. Vor und während der Prüfung war ich grausam nervös, konnte kaum frühstücken. Ich war total angespannt und hoffte dass es kein „schlechter Tag“ wird. Doch es kam zum Glück alles gut :). Nun bleibe ich bis November 2016 im Restaurant PUR und werde dann drei Wochen durch Südamerika reisen. Was danach kommt, ist noch offen, vielleicht geht’s in ein Gourmetrestaurant oder ich arbeite eine Saison lang in einer Skihütte.»

leandra_474x256

Leandra, Restaurationsfachfrau EFZ

«Ich habe die Lehre mit 15 Jahren begonnen, gerade als junge Person ist es toll, dass ich schon früh viel über den Umgang mit Menschen gelernt habe. An der Prüfung war ich total nervös, vor allem vor dem praktischen Teil hatte ich Respekt – es ging alles Schlag auf Schlag. Als das Mice en Place gemacht war und die Gäste kamen, kam ich langsam rein und war entspannter. Rückblickend wäre ich wohl weniger nervös gewesen, hätte ich mich noch intensiver vorbereitet. Wenn ich nun nach vorne schaue, werde ich bis auf Weiteres im SEEDAMM PLAZA bleiben und dann eine neue Stelle suchen, vielleicht auch eine Weiterbildung im Automobilbereich, weil mich alles rund um das Thema sehr fasziniert. Darum steht auch der Führerschein ganz oben auf der Liste :)»

nick_474x256

Nick, Koch EFZ

«Die Lehrzeit war tip top, aber auch anstrengend – doch man gewöhnt sich daran und kann die Überstunden ja auch wieder kompensieren. Der Zusammenhalt ist immer da und das zählt schlussendlich. Besonders gefällt mir, dass man sich echt gut versteht und auch mal ausserhalb des Betriebs Zeit zusammen verbringt. Ich schätze auch die Zusammenarbeit mit Jüngeren und dass ich dabei mein erworbenes Wissen weitergeben kann – auch wenn es ab und zu nervenraubend sein kann», fügt er mit einem Schmunzeln hinzu. «In den Wochen vor der Abschlussprüfung war ich ziemlich nervös und habe mir spezielle Produkte eingekauft um zu üben.» Zum Beispiel um das Fischfiletieren zu üben. Ich bin dann zitternd vor dem Brett gestanden, obwohl ich ja eigentlich wusste wie es geht. «Das Üben hat sich gelohnt, denn am Prüfungstag selbst war ich gut vorbereitet. Die Nervosität war weg. Sogar gesungen hab ich während den Tests!» Bis Ende Oktober 2016 bleibt Nick als Koch im SEEDAMM PLAZA. Danach geht’s erstmal in die Rekrutenschule & was dann ansteht ist noch offen. Sicher ist, er will weiterkochen.

melanie_474x256

Melanie, Köchin EFZ

«Ich habe mich hier immer sehr wohl gefühlt, wurde herzlich aufgenommen und wenn ich mal etwas nicht wusste hat man mir sofort geholfen. Jeder geht auf jeden zu & das konnte ich dann auch meinen „Unterstiften“ weitergeben, damit sie auch gut zurechtkommen.». Drei tolle Jahre, die schnell vorbeigegangen sind, sagt sie. Im Vorfeld zu den Prüfungen sei nicht so viel gelaufen, da sich Melanie im praktischen Teil sattelfest fühlte – so konzentrierte sie sich vorwiegend auf die Theorie. Doch am Prüfungstag war sie „brutal nervös“ und konnte in der Nacht davor kaum schlafen. Um die Aufregung in den Griff zu bekommen, ging sie pragmatisch ihre Checkliste durch. Respekt hatte Sie vor der praktischen Prüfung – in der Theorie könne man sich einfach besser vorbereiten. «Im Nachhinein hätte man Kleinigkeiten besser machen können, ist klar – aber im Grossen und Ganzen bin ich zufrieden und froh, dass es durch ist.» Melanie bleibt dem SEEDAMM PLAZA noch erhalten, denn bis Ende August 2017 arbeitet Sie weiter in der Küche des Restaurant PUR. Danach will Sie im Gourmetbereich bleiben, das ist das wofür Sie brennt. Vielleicht eine nächste Station in Zürich und dann im Ausland einlegen um neue Kulturen kennen zu lernen, England und Kanada stehen ganz oben auf der Liste.

Ausbildung im SEEDAMM PLAZA

Im SEEDAMM PLAZA werden jedes Jahr 3-6 Lehrlinge in diesen Berufen der Hotellerie und Gastronomie ausgebildet. Zurzeit sind es 11 Lehrlinge! Viele Ehemalige arbeiten nun in namhaften nationalen und internationalen Institutionen. Schnuppermöglichkeiten in allen Berufen stehen grundsätzlich das ganze Jahr zur Verfügung. Informationen zur Ausbildung im SEEDAMM PLAZA.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*