Knies Kinderzoo – für Erwachsene ebenso

«Nimm in Mitte!» schallt es in mein Ohr. Verwundert sehe ich hinter dem Maschendrahtzaun eine Dame, die mit einem langen Zweig wedelt. «Nicht oben, nimm jetzt in Mitte» wiederholt sie und schaut mich direkt an. Etwas ratlos stehe ich auf der Strasse in Richtung Kinderzoo.   

Eine andere Welt

Mein Blick schweift in die Höhe, aha, die Aufforderung galt nicht mir, sondern einer Giraffe. Klar, dass diese Tiere auf gehoberem Niveau futtern. Lachend passiere ich den Eingang zu Knie’s Kinderzoo und bin augenblicklich in einer anderen Welt. Es riecht würzig nach Stroh und Tieren. Eine Horde wildjohlender Knirpse flitzt vorbei, gefolgt vom ratternden Rösslitram, eine Prinzessin in märchengleichem Pink gehüllt, die Engelslöckchen mit glänzender Pape gekrönt, winkt aus einem der Wägelchen. Eine Mutter droht, «also wenn du so weiter heulst bekommen auch die Ponys Angst, dann kannst du das reiten grad vergessen.» Überzeugt zieht der Kleine die Nase hoch und ist nullkommaplötzlich ruhig. Eine Gruppe Erwachsener geniesst den Apéro. Vögel singen, Affen rufen, Elefanten trompeten, Ziegen mähhhen. Die Anlage wirkt sehr gepflegt und lädt auch die Grossen zum Verweilen ein. Restaurants und Feuerstellen stehen bereit, Bänke um sich etwas zurückzuziehen oder um die Tiere ganz nahe zu beobachten. Für Kleine ist der Zoo ein Paradies – für Grosse eine Auszeit im Alltag – der Zoo ist auch ohne Kinder einen Besuch wert.

Auf  Tuchfühlung

Kleintiere hüpfen herum, sie sind sich das Streicheln durchaus gewohnt. Lediglich eine hüfthohe Glasplatte trennt den Zuschauer von den geschäftigen Pinguinen. Der lässig dahin drapierte Gepard verscheucht herrisch ein paar lästige Fliegen. Und totale Pelzfühlung verspricht der Kamelritt. Direkt zwischen den beiden Höckern sitzend – ohne Sattel – wird man bequem über den Trampelpfad geschaukelt. Im Elefantenland gibt’s Karotten zum Zvieri. Geschickt werden diese gleich kiloweise von Rüsseln eingesammelt, nur die kleine Kalaya übt vergebens. Immer wieder rutscht das Gemüse vom Minirüssel. Das zweijährige Elefantenmädel steht so nahe am Zaun, dass man am liebsten kurz helfen würde. Und dann die Giraffen! Lange, schlanke Beine, fantastische Figur, graziöse Bewegungen, grosse Augen, umrandet von langen und seidigen Wimpern – das perfekte Schönheitsideal und zum Greifen nah. knies_kinderzoo

Lehrreiche Unterhaltung

Bei den verschiedenen Attraktionen die täglich stattfinden, ist das Elefantenbad sicher ein Höhepunkt. Aber auch die Fütterung der Dickhäuter und der Kamele ist interessant. Von der Brücke Richtung Himmapan Lodge, respektive von deren Lounge aus, hat man eine herrliche Vogelperspektive auf die imposanten Vierbeiner. Bei der Seelöwenvorführung erfährt man viel Wissenswertes über die hervorragenden Schwimmer und kann sie von nächster Nähe bestaunen. Auge in Auge ist man mit den Giraffen auf der gleichnamigen Terrasse. Guten Morgen liebe Elefanten | Affenfrühstück | Lieblingstier hautnah | Tierpfleger Revierbegleitung sind wenige Beispiele aus vielen lehrreichen Aktivitäten. Detaillierte Informationen zu Tieren und Umwelt findet man im ganzen Park. neues_elefanten_gehege_knie_kinderzoo

Ist gut – tut gut

Die Sonne verschwindet langsam hinter dem Affengehege. Die Tiere warten vor den Stallungen auf Einlass. Kinder baumeln erschöpft in den Tauen des Piratenschiffes, während Erwachsenen sich dösig auf den Rasenflächen erholen. Zwei Väter versuchen vergebens ihre Sprösslinge zum Heimgehen zu bewegen. Ein älteres Paar spaziert händchenhaltend Richtung Ausgang. PAPAAAA – gei jauchzt der Kleine vor der Voliere. Die Prinzessin turnt selbstvergessen am Geländer. Mit ziemlich scheppser Pappkrone und der Farbe nach auf ihrem Kleid, muss es ein Schoggiglace gewesen sein. Käppchen, Spielzeuge, Nuggis – ein Sammelsurium von Verlorenem hängt am Zaum.

Es ist Feierabend im Zoo.

Grand Tour of Switzerland

Über die Holzbrücke und in Rapperswil an der Seepromenade entlang, dauert der gemütliche Spaziergang vom SEEDAMM PLAZA aus ca. eine Stunde bis zum Kinderzoo. Gleichzeitig verfügt der Erlebnisgarten über Parkplätze und ist auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Die Grand Tour of Switzerland ist eine Entdeckungsreise durch die Eidgenossenschaft. Die rund 1’600 Kilometer führen durch vier Sprachregionen, über fünf Alpenpässe, zu elf UNESCO Welterbe – Stätten sowie zwei Biosphären und an 22 Seen entlang. Diese Tour bietet die geballte Ladung Schweiz mit landschaftlichen und kulturellen Perlen – eine davon ist Knie’s Kinderzoo.

Schlafen, geniessen & erleben – tun Sie sich was Gutes – wir wissen wie.

Ein Gedanke zu „Knies Kinderzoo – für Erwachsene ebenso“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*