Zürcher Kulinarik auf Sterne-Niveau

Was isst Zürich? An der Dinner Jam Session vom 12. September 2016 geht es als Teil von FOOD ZURICH gemeinsam mit drei hochkarätigen Gastköchen auf einen kulinarischen Spaziergang durch die Limmatstadt. Denn jeder der Gastköche bereitet im Restaurant PUR ein Gericht, welches er mit Zürich verbindet. Dazu kredenzen die Gastwinzer Bibo Runge Wein aus dem Rheingau in Deutschland und die Bodegas Emilio Moro aus dem Gebiet Ribera del Duero in Spanien flüssige Perlen ihrer Region. Welche Geschichte die Gastköche im Gepäck haben erfahren Sie hier.

Urs Gschwend
Urs Gschwend

Urs Gschwend

Seit 2010 verführt der Küchenchef Urs Gschwend die Gäste des Gourmetrestaurant LEONARD’s im 5 Sterne Hotel Le Grand Bellevue in Gstaad. Der 49-jährige Thurgauer zählt Sylt, New York, Chile und Curaçao zu den Stationen seiner Weiterbildung. Zurück in der Schweiz kochte er erst im Lenkerhof und dann im Hotel Giardino in Ascona bevor er nach Gstaad kam. In seiner Laufbahn räumte er viele begehrte Awards ab. Von Gault Millau erhielt er während seiner Zeit im Restaurant Schultheissenstube im Gauer Hotel Schweizerhof Bern die Auszeichnung „Aufsteiger der Jahres 2000“. Gefolgt von der Ernennung zum „Küchenchef des Jahres 2004“ durch das Wirtschaftsmagazin BILANZ. Den verdienten Kometen holte er sich vom Himmel, als er 2010 vom Guide Michelin mit einem Stern geehrt wurde. Und er legt unermüdlich nach, denn am 29. Mai 2016 ehrt ihn die Sonntagszeitung mit der Auszeichnung „Küchenchef des Jahres 2016“. Mit der kreativen Freiheit und dem Vertrauen im Betrieb kann sich Urs Gschwend entfalten und lässt ihn kulinarische Gaumengenüsse kreieren ohne dabei die Bodenhaftung zu verlieren – so verleiht er seinen geliebten Klassikern eine persönliche, moderne und verspielte Handschrift.

Stefan Heilemann
Stefan Heilemann

Stefan Heilemann

Der 34-jährige ebnete seinen Weg in der Gastronomie nach seinem Wirtschaftsgrundstudium mit einer Ausbildung zum Koch – und diese Entscheidung zeigt steil Bergauf. Heute Küchenchef des Restaurant ECCO im Atlantis by Giardino, erklomm er die Karriereleiter im Restaurant Köhlerstube im Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn, Deutschland. Gefolgt von einem Engagement als Chef Tournant bei der deutschen Koryphäe Harald Wohlfahrt – im mit 3 Michelin Sternen ausgezeichneten Restaurant Schwarzwaldstube. Mit viel Erfahrung im Rucksack läutet er an der Seite von Rolf Fliegauf mit der Neueröffnung des Hotel Atlantis by Giardino im Dezember 2015 eine neue Ära ein. Gäste schätzen in der mit seventies-touch extravagant eingerichteten Location mit rund 40 Plätzen Heilemann’s moderne und frische Interpretation der Aromaküche.

Kay Baumgardt
Kay Baumgardt

Kay Baumgardt

Kay Baumgardt, Chef Patissier im Adler Asperg nahe Stuttgart in Deutschland, verführt die Gäste mit seinen puristischen und sehr naturbezogenen Kreationen weit über die Landesgrenzen hinaus. Der 32-jährige hat 9 Jahre seiner Karriere in der Schweiz, in England, Portugal, Österreich, Frankreich, Italien und auf Weltreise mit der MS Deutschland auf hoher See verbracht. Seine Passion für die süssen Seiten des Lebens entdeckte er bereits während seiner Ausbildung als Bäcker. Naheliegend dass er im Anschluss die Weiterbildung zum Konditor antrat. 2014 schaffte er es als Gewinner ins Vorfinale zum Patissier des Jahres in Hamburg, ebenfalls 2014 wurde er von Rolling Pin zum Patissier des Jahres nominiert. Man würde ihm eine Verschnaufpause von Herzen gönnen, aber vom Ausruhen auf seinen Lorbeeren hält er nichts – er schafft es 2015 als Finalist auf der Anuga in Köln zum Patissier des Jahres. Seither präsentiert er sein Können mit viel Liebe zum Detail in Form von geradlinigen Neuinterpretationen beliebter Klassiker ausschliesslich als Patissier in der Sternegastronomie (1-3 Sterne). Er tastet sich gerne an Neues heran, liebt den verspielten Einsatz von Zitrusnoten und setzt dabei mutige Akzente. Nicht umsonst wurde er in Brian Jäger’s dessertblog.ch als „The Real Deal“ bezeichnet – ein Spitzenpatissier von Weltformat.

winzer

Die Gastwinzer

Bibo Runge Wein | Rheingau | Deutschland
Grossartige Riesling-Weine aus dem Rheingau. Manches kann man nicht planen; es passiert einfach! Wie der Zufall es wollte, verbindet Walter Bibo und Kai Runge weit mehr als nur eine Freundschaft – und zwar der Traum vom eigenen Wein. So kam es, dass sich die beiden vor ein paar Jahren ihren Wunsch erfüllten und gemeinsam die Kellerei Bibo Runge gründeten. Das Ergebnis ist Trinkgenuss pur.

Bodegas Emilio Moro | Ribera del Duero | Spanien
Das Familienunternehmen Bodegas Emilio Moro wird bereits in der dritten Generation geführt. Mitten im Herzen der Region Ribera del Duero befinden sich die Rebberge zwischen Pesquera de Duero, Valbuena de Duero und Peñafiel. Angepflanzt wird ausschliesslich die heimische Sorte Tinto Fino (Tempranillo). Den faszinierenden Charakter, die Eleganz und die Komplexität erhalten die Weine durch unterschiedliche Lagen mit ungleichen Bodenstrukturen und der variierenden Sonneneinstrahlung. Die Weine der Bodegas Emilio Moro gehören schon längst zu den Top-Weinen Spaniens.

Allerletzte Plätze für das Spektakel der Hochgenüsse gibt’s online via Website oder telefonisch unter T. +41 55 417 17 17. Im Ticketpreis von CHF 198 inklusive ist ein grosser Apéro rund um die Showküche sowie das 4-Gang Menu mit Weinbegleitung. Seien Sie dabei und entlocken Sie den Gastköchen die gut gehüteten Geheimnisse beim persönlichen Gespräch.

Impressionen vom Event gibt’s hier im Facebook Fotoalbum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*