700 Jahre Morgarten – Schauplatz eines spektakulären Freilicht- und Musik-Theaters

Die Schlacht am Morgarten vor 700 Jahren ging als «Erste Freiheitsschlacht» in die Geschichtsbücher ein. Im August und September 2015 wird der Morgarten Schauplatz eines spektakulären Freilicht- und Musik-Theaters. Über 100 Laienschauspielerinnen und Schauspieler aus der weiteren Umgebung spielen in der Naturarena das Stück «Morgarten – Der Streit geht weiter».

Noch ist es ruhig am Morgarten. Doch im August und September 2015 wird der mythengetränkte Ort zum Schauplatz eines spektakulären Freilicht- und Musik-Theaters. Über 100 Darsteller spielen in der Naturarena das Stück «Morgarten – Der Streit geht weiter».

Darin lässt der bekannte Autor Paul Steinmann in grossem Stil Protagonisten aus verschiedenen Jahrhunderten aufmarschieren. Leopold der Habsburger-Fürst und seine Truppen, Landammann Stauffacher und seine Männer, das Organisationskomitee «700-Jahre Morgarten», eine Journalistin, zwei Chöre, Bürger und Bürgerinnen und ein nicht immer lustig Volk von Narren bevölkern die Szene. Alles wird umrahmt, verstärkt und begleitet von Musik und Bildprojektionen. Für die Inszenierung und Übersicht sorgt die erfahrene Regisseurin Annette Windlin.

Mit Witz und Schalk werden gleichzeitig zwei Geschichten erzählt: Die Ereignisse rund um die Schlacht am Morgarten im Jahr 1315 sowie die kniffligen Vorbereitungen zur Jubiläumsfeier «700-Jahre Morgarten» im Jahr 2015. Es geht um Liebe, Eifersucht, und Neid in der Vergangenheit und Gegenwart. Dabei stehen sich zwei Heere und zwei Chöre gegenüber, die einen mit erhobenen Schwertern, die anderen mit erhobenen Stimmen. Das finden die Narren jetzt nicht mehr lustig. Um das Schlimmste zu verhindern und der Geschichte eine neue, bessere Wendung zu geben, ziehen sie jedes Register.

morgarten-Flyer

Geschichtlicher Hintergrund

Am 15. November 1315 zog Herzog Leopold von Habsburg mit seinem teilweise berittenen Gefolge von Zug her kommend durch das Ägerital gegen Sattel. Beim südlichen Ende des Ägerisees – am Morgarten – wurden sie von zahlen mässig unterlegenen Schwyzern überfallen und in die Flucht geschlagen. Was später als erste «Freiheitsschlacht» der Waldstätte gegen die fremden Vögte dargestellt wurde, dürfte in der Zeit selber eine Auseinandersetzung um das Erbe der Grafen von Rapperswil, der ehemaligen Vögte des Klosters, gewesen sein.

Auszug aus dem Festivalführer des Volksfestes (20.6.-23.6.15)

Freilichtspektakel mit Abendessen auf dem Schiff

Jeden Samstag findet während dem Spektakel ein besonderes Highlight statt: An Bord der Ägerisee Schifffahrt starten die Besucher bei einem köstlichen 3-Gang-Menü, bevor sie das Spektakel auf der Freilichtbühne in Ihren Bann zieht. Shuttlebusse bringen sie nach dem Theater zurück nach Oberägeri.

Zitat_Morgarten_Spektakel

Tickets und Preise

Tickets für das Spektakel gibt es bereit ab CHF 60.60. Das 3-Gang-Menu mit Schifffahrt und Festivalbesuch kostet CHF 129.00 pro Person.

Mehr Infos und Buchung auf der Morgartenspektakel-Webseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*