Eine frische Brise

Adrian Bührer heisst der neue Küchenchef im Restaurant PUR. Und mit ihm ist ein Lüftchen von Veränderungen zu spüren. Mit vielen Erfahren ausgestattet, weckt er Interesse für Neues und weiss gleichzeitig Altbewährtes und Beliebtes zu schätzen. Die Gäste werden sanft in neue Richtungen geführt.

Wir sitzen im PUR an einem der beiden Chef’s Table und Adrian Bührer verrät seinen Traum, seine Ziele und warum er sich für das PUR entschieden hat.

Adrian, wie beschreibst du dich als Menu 

Jung, frisch, knackig und ein bisschen frech. Kulinarisch bin ich sehr vielseitig. Ich mag zum Beispiel leichte Vorspeisen, mit vielen Kräutern, Sprossen. Die den Magen auf das Nachfolgende vorbereiten. Dann zum Hauptgang eher ein liebevoll geschmortes, charaktervolles Fleischstück. Gesamthaft beinhaltet das Menu die besten Produkte. Das heisst aber nicht, dass ich nur mit teuren Zutaten koche. Die Besten sind – wo immer möglich – in der Region zu finden, saisonal, vielseitig und darum einfach kolossal gut. Ich mag aber auch exotische Gewürze und wenn immer ich es mit meiner nachhaltigen Überzeugung vereinbaren kann, schätze ich Zutaten und Materialien aus aller Welt. So stehe ich im Dienste für alle die gutes Essen als Erlebnis geniessen. Ich bin ein Schokoladenfreak, ich mag alles von und mit Schokolade. Wir haben die feinsten Produkte ja quasi vor der Tür. Ich schätze aber auch Gäste, die keine süssen Desserts mögen. Hier überraschen wir gerne mit aussergewöhnlichen Kreationen, nicht süss aber herrlich, ein tolles Finale.    

Und in 3 Sätzen (oder auch ein bisschen mehr)

Ich bin Koch. Das mache ich am liebsten. Meine Leidenschaft für den Beruf bringt mich immer wieder mit Leuten in Kontakt, die für ihre Aufgabe dasselbe fühlen. Metzger, Fischer, Gemüsebauer, Käser… Ich kenne von den meisten Produkte die ich verarbeite auch die Produzenten. So kann ich mit gutem Gewissen arbeiten. Klar, ich kann heute jederzeit alles bestellen und verfüge spätestens nach 2 Tagen über die Lieferung von irgendwo her. Aber auf das Fleisch, das beim Bauer in der Umgebung aufwächst, muss ich warten bis es gross und gereift ist, bis das ganze Tier verwertet werden kann. Das ist für mich der wahre Luxus, den wir uns hier leisten können. Lieber bereite ich nur vier herrlich sowie gesund gewachsene und tiergerecht gehaltene Kalbshaxen zu. Denn diese sind ein viel grösseres Erlebnis und versprechen viel mehr Genuss als Massenware wo eine Qualitätsgarantie nicht immer möglich ist. 

adrian_buhrer_abschmecken

Deine Ziele

Natürlich will ich dem Gast weiterhin ein Erlebnis bieten. Ich will ihn begeistern, ich will, dass er über uns spricht und auch wieder kommt. Das ist stets das Ziel. Aber das schaffe ich natürlich nicht alleine. Darum ist mein erstes Ziel, das Team aufzubauen. Wer sich der Punkte-Küche verschrieben hat, muss mit Leidenschaft am Herd stehen. Muss sich täglich mit Neuem auseinandersetzten, muss kreativ sein, sich für alle Ressourcen interessieren. Feine Geschmacksnerven haben und über eine ausgeprägte Vorstellungskraft verfügen. Nur so kann Neues und Gewagtes entstehen. Ich muss die Leidenschaft von jedem spüren können, nur so erzielen wir Höchstleistungen.

Und dein Traum

Ein eigener riesengrosser Garten mit speziellem Gemüse, saftigen Früchten, Beeren und wohlriechenden Kräutern und Sprossen. Beim hindurch Spazieren kann ich schmecken, essen, abschalten, träumen. Eine sonnenwarme Tomate, ein pralle Beere – herrlich.

Warum hast du dich für das PUR entschieden

Ehrlich gesagt, ich war einmal als Gast hier und war begeistert. Dann wurde ich zu einer Jam Session eingeladen und durfte mit der PUR Brigade den Abend bestreiten. Und seit da bin ich steter PUR-Anhänger. Die Kombination von vollendeter Ästhetik und perfekter Infrastruktur macht das PUR zu meiner Traumlokation. Die Synergien, die das Hotel bietet, die Möglichkeiten, die hier bereitgestellt werden, die vorhandene Manpower und natürlich die massgeschneiderte Küche. Was will ich noch mehr?!

adrian_buhrer_neuer_kuchenchef_und_sous-chef

Viel Neues

Das Küchen-Team formiert sich in diesen Tagen neu.  Frühere Wegbegleiter folgen Adrian Bührer ins PUR und junge Talente kommen dazu. Die neue Speisekarte ist in Planung und wird Anfang Mai für überraschende Gaumenfreuden sorgen. Es wird getüftelt, getestet, probiert und Neues kreiert.

Herzlich willkommen zu neuen Ufern.

 

Jamen mit Freunden

Bei der Jam Session vom 04. Mai jamet Adrian Bührer und drei ehemaligen Seedamm Plaza Top Shots gemeinsam – ein voller Genuss für Geniesser.

Ivo Berger | Erster und langjähriger Küchenchef, der im Restaurant PUR umgehend 15 GM Punkte erreichte | Heute Küchenchef und Geschäftsführer im Restaurant des Fürsten von Liechtenstein | Restaurant Torkel Vaduz | www.torkel.li/

Reto Jenal | Ehemaliger und langjähriger Chef de Partie im Restaurant PUR, gleichzeitig Mitglied der Junioren Kochnationalmannschaft, Teilnahme an Berufsweltmeisterschaft Calgary Kanada, Weltmeisterschaft Luxemburg, Goldauszeichnung an der Olympiade der Köche in Erfurt | Heute Sous Chef Oberwaid Kurhotel & Privatklinik St. Gallen | http://www.oberwaid.ch/

Roman Okle | Ehemaliger und langjähriger Executive Sous Chef im SEEDAMM PLAZA, gleichzeitig Gewinner der Kochweltmeisterschaften mit der Aargauer Kochgilde | Heute Captain Schweizer Koch Nationalmannschaft, www.srf.ch/sendungen/reporter/gladiatoren-der-kueche | Heute Foodentwicklung & -marketing bei Emmi Food Service Schweiz

Und wie immer begleiten Gastwinzer den Abend. Der junge Aargauer Tom Litwan hat sein Handwerk bei der Domaine des Balisiers in Genf gelernt. Christian Zündel aus dem Tessin kam als Bodenkundler schon in den 70er Jahren ins südliche Malcantone. Beide versprechen grosse Tropfen.

Weitere Infos zu Adrian Bührer 

Ein Gedanke zu „Eine frische Brise“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*